KULL-LAUBE AG

Technischer Handel
Halbartenstrasse 50
CH-5430 Wettingen

Tel. +41 (0)56 426 16 80
E-Mail: info[at]kull-laube.ch

Öffnungszeiten und Ladenverkauf:

Mo - Freitag 07.30 - 12.00 h
und 13.30 - 17.30 h
Samstag 08.00 - 12.00 h

Lauf-, Stütz- und Kurvenrollen

Lauf-, Stütz- und Kurvenrollen sind Wälzlager mit einem besonders dickwandigen Aussenring, der hohe und selbst stossartige Belastungen aufzunehmen vermag. Sie sind einbaufertig und zur unmittelbaren Verwendung in allen Arten von Kurvengetrieben, Führungsbahnen, Förderanlagen usw. geeignet.

Lauf-, Stütz und Kurvenrollen ermöglichen aufgrund ihrer Vielfalt den unterschiedlichsten Betriebs- und Belastungsverhältnissen angepasste Konstruktionen. Sie sind mit balliger und zylindrischer Mantelfläche am Aussenring erhältlich. Lauf-, Stütz- und Kurvenrollen mit balliger Mantelfläche sollten immer dort eingesetzt werden, wo mit Schiefstellungen gegenüber der Laufbahn zu rechnen ist und Kantenspannungen vermieden werden sollen.

 

 

Tragfähigkeit und Belastbarkeit

Im Gegensatz zu Wälzlagern, deren Aussenring in einer Gehäusebohrung am ganzen Umfang abgestützt ist, berührt der Aussenring der Lauf-, Stütz- und Kurvenrollen das Gegenstück, z.B. eine Laufschiene oder Kurvenbahn, nur in einer kleinen Berührungsfläche, deren Grösse unter anderem von der Ausführung der Aussenring-Mantelfläche (ballig oder zylindrisch) und der Belastung abhängt. Die durch diese Abstützung verursachte Aussenringverformung ändert die Kraftverteilung in der Rolle und beeinflusst damit die Tragfähigkeit. Die in den Tabellen angegebenen Tragzahlen für die Lauf-, Stütz- und Kurvenrollen berücksichtigen diesen Einfluss. Mit Rücksicht auf die Verformung bzw. Festigkeit des Aussenringes sind zusätzlich zu diesen dynamischen und statischen Tragzahlen noch die maximal zulässigen dynamischen und statischen Radialkräfte zu beachten.

Die dynamische Belastbarkeit einer Lauf-, Stütz- und Kurvenrolle ergibt sich aus der geforderten Lebensdauer, wobei mit Rücksicht auf die Festigkeit des Aussenringes jedoch der in den Tabellen angegebene Wert für die maximale dynamische Radialkraft, nicht überschritten werden darf.

Werden die Lauf-, Stütz- und Kurvenrollen, wie bei Wälzlagern üblich, in eine Gehäusebohrung eingebaut, ist mit den unter „Lager-Tragzahlen“ angegebenen Werten die Lebensdauer zu ermitteln.

 

Detaillierte Informationen über diese Produkte finden Sie über diesen Laufrollen - Stützrollen - Kurvenrollen.

 

In unserem E-Shop können Sie unabhängig von Büro- und Ladenöffnungszeiten bestellen und die Verkaufspreise und die Verfügbarkeit der Artikel abfragen. Der Zutritt ist auch als Gast möglich. Ihr Kunden-Login geben wir Ihnen auf Anfrage gerne bekannt.