KULL-LAUBE AG

Technischer Handel
Halbartenstrasse 50
CH-5430 Wettingen

Tel. +41 (0)56 426 16 80
E-Mail: info[at]kull-laube.ch

Öffnungszeiten und Ladenverkauf:

Mo - Freitag 07.30 - 12.00 h
und 13.30 - 17.30 h
Samstag 08.00 - 12.00 h

SKF Kegelrollenlager

Konstruktionsmerkmale

 

 

Kegelrollenlager haben kegelig ausgeführte Laufbahnen im Innen- und Aussenring, zwischen denen kegelige Rollen angeordnet sind. Die Scheitelpunkte aller Kegelflächen treffen sich in einem gemeinsamen Punkt auf der Lagerachse. Kegelrollenlager sind deshalb besonders zur Aufnahme kombinierter (radial und gleichzeitig axial wirkender) Belastungen geeignet.

Kegelrollenlager sind im Allgemeinen nicht selbsthaltend. Der Innenring mit Rollen und Käfig kann getrennt vom Aussenring eingebaut werden.

 

SKF Kegelrollenlager weisen ein logarithmisches Kontaktprofil auf, das eine optimale Spannungsverteilung an den Kontaktstellen zwischen den Rollen und den Laufbahnen bewirkt. Ausserdem verbessert die besondere Gestaltung der Gleitflächen am Führungsbord des Innenringes und an der grossen Rollenstirnseite die Schmierfilmbildung in den Rolle/Bord-Berührungsstellen erheblich. Die hieraus resultierenden Vorteile sind erhöhte Betriebssicherheit und eine geringere Empfindlichkeit gegenüber Schiefstellungen.

  

Kegelrollenlager werden von SKF entsprechend ihren vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in vielen Bauformen, Ausführungen und Grössen gefertigt. Im Wesentlichen sind dies die in den folgenden Abschnitten beschriebenen Lager:

 

Einreihige Kegelrollenlager mit metrischen oder zölligen Abmessungen

Zum SKF Standard-Sortiment von einreihigen Kegelrollenlagern gehören neben den gebräuchlichen metrischen Lagern nach DIN ISO 355:1978 auch alle gebräuchlichen Lager mit Zollabmessungen nach ABMA Standard. Das Sortiment gliedert sich in

 

  • die Lager für den allgemeinen Bedarf
  • die Lager der Ausführung CL7C, die ausnahmslos der SKF Explorer Leistungsklasse angehören.

Lager für den allgemeinen Bedarf

SKF Kegelrollenlager für den allgemeinen Bedarf, wozu auch unsere Kegelrollenlager der Ausführung Q gehören, wurden hinsichtlich

 

  • der Gestaltung der Gleitfläche am Führungsbord des Innenringes
  • der Rollenstirnseiten sowie
  • des Laufbahnprofils auf der Rolle

nach den neuesten Erkenntnissen optimiert. Ausserdem macht die hohe Fertigungsgenauigkeit funktionssicheres Anstellen der Lager gegeneinander möglich, was sich in merklich verbesserten Betriebseigenschaften bereits in den ersten Betriebsstunden bemerkbar macht.

 

Lager der Ausführung CL7C

Die SKF Kegelrollenlager der Ausführung CL7C sind für axial hoch belastete Lagerungen, wie z.B. Ritzelwellenlagerungen in Getrieben, ausgelegt. Diese Lager, die mit Vorspannung eingebaut werden und einen gleichbleibend genauen Zahneingriff gewährleisten müssen, weisen ein besonderes Reibungsverhalten sowie erhöhte Laufgenauigkeit auf und können axial höher belastet werden. Gegenüber den Lagern für den allgemeinen Bedarf können die CL7C Lager über das Reibungsmoment innerhalb enger Grenzen angestellt werden, was eine wesentliche Vereinfachung des Anstellvorgangs bedeutet. Bei den Lagern der Ausführung CL7C tritt praktisch kein Einlaufverschleiss auf. Da sich sofort ein hydrodynamischer Schmierfilm an den Rolle/Bord-Berührungsstellen aufbaut, ist der Vorspannungsabfall sehr gering und die Vorspannung kann über die gesamte Betriebsdauer gleichbleibend hoch gehalten werden.

 

Einreihige zusammengepasste Kegelrollenlager

Für Lagerungsfälle, bei denen die Tragfähigkeit eines Lagers nicht ausreicht bzw. die Welle in beiden Richtungen bei einem bestimmten Axialspiel zu führen ist, sind viele der im Abschnitt "Einreihige Kegelrollenlager" aufgeführten metrischen SKF Kegelrollenlager auch als einbaufertig zusammengepasste Lagersätze in

 

 

X-Anordnung O-Anordnung Tandem-Anordnung

 

lieferbar. Zusammengepasste Lagersätze ermöglichen die wirtschaftliche Lösung vieler Lagerungsprobleme und bieten u.a. die folgenden Vorteile:

 

  • Einfache Montage, weil das Einpassen von Zwischenringen entfällt, Einbaufehler werden vermieden.
  • Genaue axiale Führung der Welle. Das Axialspiel des Lagersatzes wird schon bei der Fertigung festgelegt.
  • Hohe radiale und axiale Tragfähigkeit.
  • Einfache Wartung. Der Schmierstoff kann über Umfangsnut und Schmierlöcher im Zwischenring zugeführt werden.

Zusammengepasste Lagersätze können von SKF in beschriebenen Anordnungen geliefert werden. Das in den Produkttabellen aufgeführte Sortiment zeigt nur einen Teil des umfangreichen SKF Gesamtprogramms. Andere Lagersätze können auf Anforderung ebenfalls gefertigt werden.

 

Zweireihige Kegellrollenlager

Die zweireihigen SKF Kegelrollenlager sind hochbelastbare und steife Lager, die sich zur Aufnahme kombinierter (radialer und axialer) Belastungen eignen. Sie können die Welle mit einem bestimmten Axialspiel bzw. bestimmter Vorspannung in beiden Richtungen führen. Ihre Haupteinsatzgebiete sind Getriebe, Hebezeuge, Walzgerüste und auch Maschinen für den Bergbau, wie z.B. Tunnelvortriebsmaschinen.

  

Die zweireihigen Kegelrollenlager fertigt SKF in zwei Bauformen. Es sind dies die Lager der

 

Bauform TDO mit einem Aussenring
und zwei Innenteilen.
Bauform TDI mit einem Innenteil und zwei Aussenringen.

 

 

Detaillierte Informationen über diese Produkte finden Sie über diesen Link.

 

In unserem E-Shop können Sie unabhängig von Büro- und Ladenöffnungszeiten die Verkaufspreise und die Verfügbarkeit der Artikel abfragen oder Bestellungen erfassen. Der Zutritt ist auch als Gast möglich. Ihr Kundenlogin geben wir Ihnen auf Anfrage gerne bekannt.

 

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unsere Mitarbeiter im Innen- und Aussendienst stehen jederzeit gerne zu Ihrer Verfügung.

Tel. 056 426 16 80, Fax 056 426 16 86, E-mail: info@kull-laube.ch