KULL-LAUBE AG

Technischer Handel
Halbartenstrasse 50
CH-5430 Wettingen

Tel. +41 (0)56 426 16 80
E-Mail: info[at]kull-laube.ch

Öffnungszeiten und Ladenverkauf:

Mo - Freitag 07.30 - 12.00 h
und 13.30 - 17.30 h
Samstag 08.00 - 12.00 h

Einreihige Zylinderrollenlager

Bei den einreihigen SKF Zylinderrollenlagern mit Käfig werden die Rollen an einem der beiden Ringe zwischen festen, "geöffneten" Borden geführt. Der Lagerring mit den festen Borden und dem Rollensatz kann von dem anderen, dem freien Lagerring abgezogen werden. Dadurch wird der Ein- und Ausbau wesentlich erleichtert, vor allem dann, wenn für beide Lagerringe wegen der Belastungsverhältnisse feste Passungen notwendig sind.

Die einreihigen SKF Zylinderrollenlager sind radial hoch belastbar und lassen ausserdem hohe Drehzahlen zu. Sie werden in vielen verschiedenen Bauformen gefertigt, die sich durch die Anordnung der Borde am Innen- bzw. Aussenring unterscheiden.

 

SKF Explorer Zylinderrollenlager bilden eine völlig neue Leistungsklasse mit deutlich verbesserten Leistungsparametern hinsichtlich Ausdauer, Drehvermögen und dynamischer Belastbarkeit.

SKF Explorer Lager behalten die gleiche Bezeichnung wie die bisherigen Standardlager, z.B. NU 216 ECP. Die Lager und Verpackungen sind jedoch zusätzlich mit dem Produktnamen "EXPLORER" gekennzeichnet. Ihre gesteigerte Leistungsfähigkeit beruht im Wesentlichen auf folgenden Verbesserungen:

Verbesserter Wälzlagerstahl für höhere Ermüdungsfestigkeit im Wälzkontakt
Optimierte Wärmebehandlung für eine hohe Verschleissfestigkeit und eine ausgewogene Balance zwischen Lebensdauer und Massstabilität
Höhere Fertigungsgqualität für einen geräusch- und schwingungsarmen Lauf
Verfeinerte Kontaktgeometrie für bessere Schmierung und weniger Wartungsbedarf

 

Die gebräuchlichsten Bauformen sind nachfolgend beschrieben.



Zylinderrollenlager Bauform NU

Die Lager der Bauform NU haben zwei feste Borde am Aussenring und einen bordlosen Innenring Sie lassen zwischen Welle und Gehäuse in beiden Richtungen Axialverschiebungen, d. h. den zwangfreien Längendehnungsausgleich, innerhalb des Lagers in bestimmten Grenzen zu.

Zylinderrollenlager Bauform N

Die Lager der Bauform N haben zwei feste Borde am Innenring und einen bordlosen Aussenring. Sie lassen zwischen Welle und Gehäuse in beiden Richtungen Axialverschiebungen, d. h. den zwangfreien Längendehnungsausgleich, innerhalb des Lagers in bestimmten Grenzen zu.

Zylinderrollenlager Bauform NJ

Die Lager der Bauform NJ haben zwei feste Borde am Aussenring und einen festen Bord am Innenring, der die Welle in einer Richtung axial führen kann.

Zylinderrollenlager Bauform NUP

Die Lager der Bauform NUP haben zwei feste Borde am Aussenring sowie einen festen Bord und eine lose Bordscheibe am Innenring. Sie können als Festlager die axiale Führung der Welle in beiden Richtungen übernehmen.


 


Nachsetzzeichen Zylinderrollenlager

Die gebräuchlichsten Nachsetzzeichen sind:ECPOptimierte innere Konstruktion, mit Kunststoffkäfig (Standardausführung)
 ECJOptimierte innere Konstruktion,
mit Stahlkäfig

Weitere SKF Zylinderrollenlager-Nachsetzzeichen

ECMOptimierte innere Konstruktion,
mit Messingkäfig rollengeführt
 C3erhöhte Lagerluft

 

Weitere Informationen und Technische Daten zu Zylinderrollenlager finden Sie hier

 

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unsere Mitarbeiter im Innen- und Aussendienst stehen für Fragen und Auskünfte jederzeit gerne zu Ihrer Verfügung.

Tel. 056 426 16 80, Fax 056 426 16 86, info@kull-laube.ch