KULL-LAUBE AG

Technischer Handel
Halbartenstrasse 50
CH-5430 Wettingen

Tel. +41 (0)56 426 16 80
E-Mail: info[at]kull-laube.ch

Öffnungszeiten und Ladenverkauf:

Mo - Freitag 07.30 - 12.00 h
und 13.30 - 17.30 h
Samstag 08.00 - 12.00 h

Abgedichtete Pendelrollenlager von SKF

Eine Auswahl von Standard-Pendelrollenlagern steht serienmässig auch mit Berührungs- dichtungen auf beiden Seiten zur Verfügung. Die Dichtscheiben sind mit einer Stahlblech- armierung versehen und bestehen entweder aus
  • Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR), Nachsetzzeichen 2CS,
  • hydriertem Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (H-NBR), Nachsetzzeichen 2CS5, oder
  • Fluor-Kautschuk (FKM), Nachsetzzeichen 2CS2
Die Dichtscheiben sitzen mit ihrer äusseren Kante fest in den Eindrehungen am Aussenring bzw. sind dort durch einen Sicherungsring festgesetzt. Die zweilippig ausgeführte Dichtung liegt unter leichtem Druck an der Innenringschulter an und sorgt für einen hochwirksamen Schutz.

 

Die abgedichteten SKF Pendelrollenlager sind mit einem hochwertigen Lithiumseifenfett mit mineralischem Grundöl und EP-Zusätzen gefüllt. Sie sollen vor dem Einbau nicht über 80 °C erwärmt und auch nicht ausgewaschen werden.

 

Die abgedichteten SKF Pendelrollenlager sind wartungsfrei, vorausgesetzt die Betriebstemperaturen liegen unter 70 °C und die Betriebsdrehzahlen übersteigen nicht 50 % der in der Produkttabelle angegebenen Referenzdrehzahl. Laufen sie jedoch ständig bei höheren Temperaturen und/oder Drehzahlen, ist es von Vorteil sie nachzuschmieren; vorzugsweise mit einem Lithiumseifenfett.

 

Sollen abgedichtete SKF Pendelrollen nachgeschmiert werden, ist vor dem Einbau der Lager das Polymerband zu entfernen, mit dem bei abgedichteten Lagern die Schmierlöcher im Aussenring abgedeckt sind. Zum Nachschmieren der Lager über die Schmierbohrungen im Aussenring sind nur sehr geringe Mengen Schmierfett erforderlich. Beim Nachschmieren ist das Fett langsam und bei umlaufendem Lager einzupressen. Übermässiger Druck ist zu vermeiden, da sonst die Dichtungen beschädigt werden können.

 

Die abgedichteten SKF Pendelrollenlager weisen die gleiche innere Konstruktion auf wie die offenen Standardlager. Dies gilt auch für die Aussenabmessungen, mit Ausnahme der Lager der Reihen BS2-22 und BS2-23, die auf den Lagern der Reihe 222 bzw. 223 basieren und etwas breiter ausgeführt sind.

 

Serienmässig werden die abgedichteten Lager mit zylindrischer Bohrung gefertigt; die kleinen Lager der Baureihe BS2–22 auch mit kegeliger Bohrung 1:12. Auf Anforderung können aber auch die übrigen abgedichteten Lager mit kegeliger Bohrung geliefert werden.

 

Um das Anstreifen der Dichtung z.B. an der Wellenschulter zu vermeiden, sollte die Anlage auf der Welle nicht grösser als damax (siehe Bild) sein und eine Mindesttiefe von 1 bis 2 mm aufweisen.

 

Werden die Lager mit einer Wellenmutter auf der Welle axial festgelegt, empfiehlt es sich, eine Wellenmutter der Reihe KMFE zu verwenden oder zwischen Lager und Mutter einen Zwischenring anzuordnen.

 

Warnhinweis

Die Dichtscheiben aus Fluor-Kautschuk geben bei Temperaturen über 300 °C gesundheitsschädliche Gase und Dämpfe ab. Aus diesem Grund sollten die Sicherheitshinweise hinsichtlich des richtigen Umgangs mit Dichtungen aus Fluor-Kautschuk beachtet werden.

 

  

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unsere Mitarbeiter im Innen- und Aussendienst stehen jederzeit gerne zu Ihrer Verfügung. Tel. 056 426 16 80, Fax 056 426 16 86, E-Mail: info@kull-laube.ch